• Advertisement

Flagmob - eine verrückte Idee?

alles Übrige

Flagmob - eine verrückte Idee?

Beitragvon Dietaa » Sa 24. Sep 2011, 08:01

Ich bin gerade auf einen "flagmob" gestoßen. Die Idee: Eine beliebige Webseite stellt jede Woche eine neue Frage vor. Je nachdem, wie du sie beantworten möchtest, hängst du eine bestimmte einfarbige Flagge aus dem Fenster. Stellt euch vor, da machen viele Leute mit. Klingt verrückt und spannend. Unter http ://www.meinungskultur.de findet ihr mehr. Wenn das klappt fresse ich einen Besen. :lol:

Was haltet ihr davon? Dietaa
Dietaa
 
Beiträge: 1
Registriert: Mi 21. Sep 2011, 19:31

Re: Flagmob - eine verrückte Idee?

Beitragvon Neumann » So 6. Nov 2011, 19:06

Interessant wird das ab einer bestimmten Größe, oder wenn man es auf einen kleinen Raum konzentriert.

Will man das bundesweit durchziehen, braucht man 'ne Riesenwerbeaktion, damit in jeder größeren Stadt ein paar hundert oder tausend mitmachen. Damit erreicht man, dass plötzlich überall in der Stadt (in den Städten) hier und da diese Fähnchen rumhängen, und vor allem Touristen und Autofahrer und Bummler haben was von dem (optischen) Effekt, aber eben auch sonst alle Passanten.

Vorteil: Bundesweite Wirkung und dadurch möglicherweise größere Aufmerksamkeit.

Nachteil: Schwerer zu bewerkstelligen, weil nur online machbar


Konzentriert man das aber auf ein kleines Gebiet, also auf eine Stadt oder einen Stadtteil, ist der optische Effekt auf dem Gebiet viel größer, weil auf kleinem Raum viel mehr Fahnen hängen (is reine Statistik ;D ), selbst wenn viel weniger Menschen teilnehmen, dann hängen nämlich ganze Straßenzüge voll mit den Fähnchen. Hier haben eben alle was davon, die in der Stadt/im Bezirk wohnen, und alle, die sich zufällig gerade da aufhalten.

Vorteil: Stärkerer optischer Effekt, leichter zu bewerkstelligen, weil man vor Ort dafür werben könnte

Nachteil: Möglicherweise weniger mediale Aufmerksamkeit


Beiden ist eins gemein: In beiden Fällen werden Menschen sich wundern und darüber lachen, was das zu bedeuten hat, und das ist schon die Hälfte des Ganzen ;)


Da hab ich eine wichtige Frage: Was ist die andere Hälfte? Also was ist die Aussage dahinter? Oder: Welche könnte man treffen, um eine schöne Aktion für Berlin draus zu machen?


Der Neumann
Neumann
 
Beiträge: 2
Registriert: So 6. Nov 2011, 18:21

Advertisement

Re: Flagmob - eine verrückte Idee?

Beitragvon 9max5 » Mo 7. Nov 2011, 16:01

Hi erstmal :D ,

also ich find die idee erstmal, echt nicht schlecht!! :) Lob :)
Aber die umsetztung wird sehr schwer!!!
man könnte das erstmal in einem kleineren bereich ausprobieren über dem zeitraum vom einem monat. Dann schauen ob das möglich ist sowas im großen Stil zu machen.

Also die fragen müssten wir wen das über Facebook, Lokalisten und Schülervz bzw. Studivz laufen lassen, find ich, den das bekommt man auf jedenfall sehr viele leute!!
1. Frage: Was für Fragen?? Politisch, Aktuelle Themen (z.B. Katastrophen, Unfälle,...), Jugendliche Fragen, Spassfragen oder...
Also ich wäre für eine bunte Mischung und für Ja oder Nein Fragen
2. Frage: Was für Farben der Flagen??
Ich wäre ja bloss für Ja oder Nein Fragen also bloss 2 Farben. Sonst wird das zu kompliziert, finde ich.
3. Frage: Wer entscheidet was für Fragen es werden sollen und jede woche wieder welche?? Ich wäre ja für Sozialenetzwerkgruppen wo jedes mitglied vorschlagsfragen nennen kann und eine Kleine Gruppe aus Leuten wählt dan aus

Wie wäre es wenn man auch zum Beispiel Vereine oder die Gemeinde mit ein bindet, sozusagen als Stadtverschönerung. Oder wie grad in Berlin das Fest der Lichter ist.

Wie wir alle sehen wäre noch viel zu klären-

mfg
maxi
9max5
 
Beiträge: 1
Registriert: Mi 12. Okt 2011, 15:54

Advertisement


Zurück zu Smalltalk / Off topic / Flash-Mob Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron