Kleidung für Obdachlose

Flash-mob Aktionen die einen Politischen oder Demonstrativen Hintergrund haben...
Post Reply
occupational justice
Posts: 1
Joined: Fri 2. Nov 2012, 16:42

Kleidung für Obdachlose

Post by occupational justice » Sun 4. Nov 2012, 18:54

Wir rufen euch auf am
DONNERSTAG den 08.11.2012 um 12.45h
an einem Flashmob in der Eingangshalle der Hogeschool Zuyd in Heerlen teilzunehmen. (Heerlen ist ca. 19 km von Aachen entfernt und gut mit Bus und Bahn von dort zu erreichen)

Hintergrund: Wir möchten angesichts des kommenden Winters Kleidung für Obdachlose sammeln und an die Organisation Café Plattform cafe-plattform de weiterleiten. Mithilfe eines Videos des Flashmobs möchten wir im Internet auf die Probleme der Obdachlosen hinweisen und Aufmerksamkeit für diese wecken.

Ablauf: Um 12.45h wird eine Studentin in die Mitte der Eingangshalle gehen und Kleidung ausziehen und in die Mitte des Raumes legen. Nachfolgend könnt ihr ebenfalls in die Mitte der Eingangshalle gehen, die Kleiderspende auf den Stapel legen und bitte weitergehen (als wäre nichts passiert). Damit diese Aktion auch einen Symbolcharakter bekommt, bitten wir euch, möglichst eines der Kleidungsstücke vorher anzuziehen, in der Eingangshalle auszuziehen und abzulegen Falls ihr mehr Kleidung spenden möchtet, als ihr anziehen könnt, dürft ihr diese gerne dazulegen.
Die Aktion wird von einer Studentin gefilmt und wir möchten dieses Video nachfolgend bei Youtube reinstellen, um die Öffentlichkeit mit dieser Aktion zu erreichen! Ihr gebt also mit der Teilnahme am Flashmob eure Zustimmung, dass wir diese Videoaufnahme veröffentlichen dürfen.

Wir hoffen auf zahlreiche Teilnehmer und Spenden!!!

User avatar
lumidance
ist ein Flash-Mob er
Posts: 10
Joined: Wed 7. Nov 2012, 11:07
Location: Berlin

Re: Kleidung für Obdachlose

Post by lumidance » Thu 8. Nov 2012, 14:52

Hi, occupational justice. Wie war denn euer Flashmob. Stellst du hier den Link für das Video rein, wenn es fertig bist? Fand die Idee echt gut! Wie wars denn?
„Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden!“ (Sokrates)

Post Reply